Katharina Barandun

KATHARINA BARANDUN
ist seit Juni 2005 als Siedlungscoach tätig und verantwortlich für die Umsetzung von zielgruppenspezifischen Partizipationsprojekten im Kontext der interkulturellen Siedlungsarbeit. Ihre Schwerpunkte sind "Entwicklung von neuen Nachbarschaften" und "Partizipation im interkulturellen Kontext". Im Rahmen des Projekts “Fit in die Zukunft”, welches bis heute als „best practice“ Modell gilt, hat sie erfolgreich mit Migrantenvätern gearbeitet und die Erfahrungen in einer Publikation zusammengefasst.

Nach dem Abschluss ihres MAS in Gesundheitsförderung und Prävention (Fachhochschule Nordwestschweiz) arbeitete sie mehrere Jahre als Sozialarbeiterin im Suchtbereich. Bevor sie sich auf die Arbeit mit Migrantinnen und Migranten spezialisierte, hat sie in verschiedenen Ländern (u.a. in Holland, Liberia und den Vereinigten Arabischen Emirate) gearbeitet und sich in interkultureller Kommunikation und Mediation (Institut für Kommunikation & Führung Luzern) weitergebildet. Später hat sie den CAS Gemeinde-, Stadt- und Regionalentwicklung (Hochschule Luzern) absolviert.

Heute arbeitet sie als Gründungs- und Teammitglied bei SIEDLUNGSCOACH und in verschiedenen Neubauprojekten in und um Zürich. Ausserdem arbeitet sie in einem Teilzeitpensum bei der Baugenossenschaft BEP in Zürich.

REFERENZEN
Seit 2017 Gastdozentin bei CUREM - Center for Urban & Real Estate Management: Urban Psychology – Universität Zürich:
2019 - Generationenwohnen Bern_Solothurn [1'729 KB]
Bis 2018 - Gastdozentin Hochschule Soziale Arbeit Luzern (HSLU)
2018 - World Social Day Zürich
2017 - Fachtagung Couragierte Gemeinde Linz [1'722 KB]
2014 - Fachtagung UNICEF Schweiz - Kinderfreundliche Lebensräume - Partizipation als Schlüssel zur Integration
2012 - Fachtagung: Mehrwert durch Nachbarschaft (HSLU) [310 KB]
2009 - Trinationale Tagung in Bregenz - Umgang mit Vielfalt - Diversity Management in Gemeinden und Quartieren
2007 - Swiss Publik Health Conference: Mental Health in Public Health